Gemeinde Wadersloh // Wirtschaftsförderung

Unternehmensbesuch im Fliesenlegebetrieb Junker

Betriebsübergang an der Dieselstraße gesichert

Wadersloh September 2019. Die Veränderungen im Fliesenunternehmen Junker nehmen Gestalt an. Zunächst stand ein Standortwechsel im Jahr 2017 auf dem Programm, da der ehemalige Sitz am „Kummer Weg“ nicht mehr ausreichte. Zusätzlich wechselte Anfang diesen Jahres der Geschäftsführerposten der Karl-Heinz Junker GmbH vom gleichnamigen Gründer in die Hände des 30-jährigen Fliesenlegermeisters Kai Beckmann.

In diesem Zuge entsteht nun auch eine neue Betriebsleiterwohnung der Familie Beckmann an der Dieselstraße.

Mittlerweile ist dort der Rohbau fertig, sodass Bürgermeister Christian Thegelkamp sich beim Betriebsbesuch einen guten Einblick über die gegenwärtigen Entwicklungen im Betrieb verschaffen konnte. Hierzu wurde er freundlich von Kai Beckmann und seiner Lebensgefährtin Kaja Rurainski, sowie vom scheidenden Geschäftsführer Karl-Heinz Junker in Empfang genommen.

Gemeinsam wurde das Firmengelände besichtigt und die ordentliche Lagerhalle in Augenschein genommen. 6 Gesellen und 6 Aushilfen arbeiten in dem Betrieb, der nun, mit neuer Leitung einer, auch weiterhin guten Zukunft entgegengeht.

„Es ist schön, wenn der Betriebsübergang so gut gelingt, wie an dieser Stelle“, freute sich Bürgermeister Christian Thegelkamp gemeinsam mit der Wirtschaftsförderung über die gute Entwicklung des heimischen Betriebes.

Foto v. li.: Bürgermeister Christian Thegelkamp, Kai Beckmann und Kaja Rurainski sowie Karl-Heinz Junker

Weitere Informationen unter: https://k-junker.de



Gemeinde Wadersloh // Wirtschaftsförderung
Unternehmen: Gemeinde Wadersloh // Wirtschaftsförderung
Straße: Liesborner Straße 5
Ort: 59329 Wadersloh
Gemeinde Wadersloh // Wirtschaftsförderung
Telefon: +49 (2523) 950-1030
Fax: +49 (2523) 950-1031
E-Mail:
Internet: http://www.wadersloh.de

Startseite
Startseite